Ihr Weg

Wege 2

Der beste Weg eine dauerhafte Gewichtsreduktion bei Übergewicht zu erzielen, ist schrittweise und dann langfristig seine Essgewohnheiten zu verändern. Eine Diät zum schnellen Abnehmen kann eher mehr schaden als nutzen! Gesund Abnehmen geht also nicht schnell, dafür aber durch eine Veränderung der Ernährung und des Verhaltens.

Wenn sie unter Abnehmen eine Diät, die eine deutlich geringere Nahrungsaufnahme als der Körper benötigt verstehen, ist dies ganz sicher eine schlechte Methode. Eine solche radikale Diät kann sogar die Entwicklung von Essstörungen fördern. Wenn ein Mensch aber seine Essgewohnheiten umstellt und nicht mehr übermässig viel Fett zu sich nimmt, wird sich der Körper auf ein geringeres Zielgewicht langfristig einstellen können. Kurzfristige Diätversuche über einen kurzen Zeitraum sind zwecklos. Wenn man nach einer Diätphase wieder zu seinen alten Essgewohnheiten zurückfällt, wird das Gewicht ziemlich sicher ganz schnell wieder auf das frühere hohe Gewicht zurückkehren.

Dieser Jo-Jo-Effekt ist den meisten Menschen mit Gewichtsproblemen nur zu gut bekannt. Sicher erscheint es zunächst leichter, auf Formeldiäten mit Schlankheitspillen oder Pulver zur Gewichtsreduktion zu greifen. Eine Änderung von Verhalten ist immer schwierig und viele Patienten verlieren leicht die Motivation. Aber letztlich wird nur eine Änderung des Essverhalten und mehr Bewegung zum erfolgreich Abnehmen helfen können.

Damit ein Körper reibungslos arbeiten und sich regenerieren kann, muss er mit verschiedenen Nährstoffen versorgt werden. Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette liefern Energie, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Ballaststoffe, Amino- und Fettsäuren bilden die Bausteine, aus denen sich der Körper ständig neu regeneriert. Viele Stoffe, die der Körper braucht, sind erforderlich, um die Stoffwechselvorgänge in Gang zu halten. Kommt es zu einer Unterversorgung an Nährstoffen, kann der Körper dies für eine ganze Weile kompensieren. Irgendwann sind alle Speicher leer und das organische System wird nachhaltig gestört. Es kommt zu körperlichen Symptomen.

Es gibt sehr vielfältige und verschiedene "Stolpersteine" auf unserem Weg. Es muss nicht zwingend Übergewicht sein das uns im Alltag beschäftigt. Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg, um herauszufinden, wie Sie Ihr Ernährungsverhalten ändern können und somit Ihre Zufriedenheit mit sich und Ihrem Körper finden.

 

Selbst der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

(unbekannter Autor)